Einladung zur Sicherheitskonferenz grenzüberschreitende Zusammenarbeit


© IRStone-stock.adobe.com

© IRStone-stock.adobe.com

Gute Nachbarn arbeiten zusammen, tauschen Kenntnisse und Informationen aus und eröffnen neue Möglichkeiten für einen sicheren, gemeinsamen europäischen Raum. Diese Zusammenarbeit ist heutzutage dringlicher denn je, denn die Herausforderungen, mit denen wir uns konfrontiert sehen, sind groß und kennen keine Grenzen. Waldbrände halten sich nicht an unsere Grenzen, und dasselbe gilt für kriminelle Aktivitäten oder durch Krankheiten und Naturkatastrophen erzeugte Krisen.

Aus diesem Grund organisiert die Stadt Apeldoorn in Zusammenarbeit mit deutschen und niederländischen Partnern eine Konferenz zum Thema Sicherheit durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

Nutzen Sie ebenfalls diese Gelegenheit, um einander zu treffen, Kenntnisse auszutauschen und die Zusammenarbeit zu verstärken und kommen Sie auch!

Auf dem Programm stehen (unter anderem) Beiträge von:

  • Prof. Dr. Beatrice de Graaf, Professorin für Internationale Beziehungen und Terrorismusexpertin
  • Dr. Lodewijk Asscher, dem ehemaligen Vizepremier, der derzeit mit dem Centrum voor Digitale Veiligheid verbunden ist
  • MDgtin Dr. Daniela Lesmeister, Abteilungsleiterin 4 im Ministerium des Innern des Landes NRW

Es werden interessante Teilgruppen-Sitzungen stattfinden:

  • Krisenmanagement und „Grenzliaisons“/Verbindungsbeamte mit Beiträgen des niederländischen Ministeriums für Justiz und Sicherheit, des niederländischen Instituts für öffentliche Sicherheit sowie des Netzwerks „N4 – Nichtpolizeiliches Krisenmanagement Niederlande NRW“
  • Grenzüberschreitende Naturbrandbekämpfung - Wie können wir besser zusammenarbeiten?
  • Unterwanderung und Kriminalitätsbekämpfung
  • Digitale Sicherheit

Im Rahmen der Konferenz sind verschiedene Ausflüge geplant:

  • Ausbildungs-, Trainings- und Kenntniszentrum der Königlichen Gendarmerie
  • Polizeiakademie
  • Herinneringscentrum Apeldoornsche Bosch

Das detaillierte Programm sowie die Einladung können Sie sich herunterladen.

Sollten Sie Fragen zur Anmeldung und Übernachtung haben oder weitere Informationen benötigen, hilft Ihnen das Dezernat 22 der Bezirksregierung Köln, Frau Sarah Jürges (sarah.juerges@bezreg-koeln.nrw.de, 0221/147-3560) gerne weiter.

Logos Kooperationspartner