Bezirksregierung Köln startet Einstellungsoffensive


Neue Aufgaben und demografischer Wandel erfordern zusätzliches Personal

Laut einer Studie der PricewaterhouseCoopers GmbH Deutschland werden bis 2030 weit über 800.000 Fachkräfte im öffentlichen Dienst fehlen. Im Vergleich zu allen anderen Branchen ist dies sogar die größte Personallücke. Damit die Bezirksregierung Köln zukunftsfähig bleibt sowie ihrer Verpflichtung gegenüber der Menschen aus der Region auch weiterhin nachkommen kann, benötigt die Kölner Behörde dringend zusätzliche Mitarbeiter:innen.

Rund 1200 Bewerbungen hat die Bezirksregierung Köln im ersten Halbjahr 2022 bearbeitet, 130 Auswahlverfahren wurden durchgeführt und etwa 150 vakante Stellen konnten so bereits erfolgreich besetzt werden. Im Jahr 2021 waren es dagegen insgesamt nur rund 120 Stellen.

Trotz Steigerung der Einstellungszahlen in 2022 sieht die Bezirksregierung künftig weiteren Handlungsbedarf. In den kommenden 15 Jahren werden knapp 1000 altersbedingte Abgänge erwartet, fast die Hälfte der Beschäftigten werden somit die Behörde verlassen. Dank des Ausbildungsbereichs werden jährlich bis zu 70 Auszubildende übernommen, sodass die Auswirkungen der Pensionierungswelle etwas abgemildert werden. Durch die Aufgaben- und Zuständigkeitserweiterungen der letzten Jahre, ergibt sich darüber hinaus jedoch fortlaufend neuer Personalbedarf. Allein in 2022 sind rund 200 zusätzliche Stellen entstanden. Betroffen sind insbesondere Aufgabenbereiche wie die Bearbeitung von Förderverfahren der Wiederaufbauhilfe aufgrund der Flutkatastrophe 2021, der Hochwasserschutz sowie die Stärkung der Arbeitsschutzverwaltung. Aber auch die mit dem Strukturwandel in der rheinischen Kohleregion einhergehenden Angelegenheiten und die Verfahren um die EU-Aufbauhilfe, mit der die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Covid19-Pandemie abgefedert werden sollen, erfordern zusätzliches Personal.

Um den Herausforderungen der demografischen Entwicklung und zunehmenden Aufgaben etwas entgegensetzen zu können, hat in 2021 ein Rekrutierungsteam in der Bezirksregierung die Arbeit aufgenommen. So konnte etwa der kurzfristige Personalbedarf zur Registrierung ukrainischer Kriegsflüchtlinge gedeckt werden. Unter anderem wurde mit Flyern, einer eigens geschaffenen Internetseite, den Sozialen Medien, Stellenausschreibungen auf Uni-Plattformen sowie einem Rundschreiben an alle Schulen im Regierungsbezirk um Personal geworben. Somit konnten viele junge Helfer:innen für diese Aufgabe gewonnen werden.

Die Bezirksregierung Köln ist eine Bündelungsbehörde der staatlichen Mittelinstanz, die in ihrem Bezirk fast alle Ressorts der Landesregierung Nordrhein-Westfalen vertritt. Zur Gewinnung von Nachwuchskräften werden laufend neue Stellenausschreibungen und Ausbildungsangebote unter dem Link https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/index.html veröffentlicht.