Hochwasserrisiken gemeinsam meistern im Regierungsbezirk Köln


Die Hochwasserrisikomanagementpläne der Flussgebietseinheiten Maas und Rhein in NRW wurden aktualisiert und liegen ab dem 22.03.2021 als Entwurf vor. Über eine Online-Beteiligung haben jetzt die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, ihre Meinung zu den vorgelegten Dokumenten zu äußern.

Mit den Hochwasserrisikomanagementplänen ist für alle Gewässer im Regierungsbezirk, in denen signifikante Hochwasserschäden auftreten können, zusammengefasst und dokumentiert, was die vielen beteiligten Akteure zur Verringerung von Risiken aus Hochwasserereignissen beitragen und zukünftig beitragen wollen. Damit werden die seit vielen Jahren auf allen Ebenen des Landes bestehenden Aktivitäten zum Hochwasserschutz und zur Hochwasservorsorge fortgeführt und im Sinne eines umfassenden Managements zum Umgang mit den Risiken erweitert.

Dafür haben auf regionaler Ebene die Akteure aus den verschiedensten Disziplinen wie Wasserwirtschaft, Raumplanung, Bauleitplanung, Ver- und Entsorgung, Denkmalschutz, Katastrophenschutz und Wirtschaft gemeinsam ein Maßnahmen-paket geschnürt und in den Hochwasserrisikomanagementplänen dokumentiert.

Die Planentwürfe und die dazu gehörigen Begleitdokumente finden Sie ab dem 22.03.2021 auf der Seite Beteiligung-Online unter https://www.beteiligung-online.nrw.de/ sowie auf der Internetseite der Bezirksregierung Köln unter
https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/verfahren/54_hochwasserrisikomanagement/index.html .