Förderprogramm zur Verbesserung des Infektionsschutzes im Schülerverkehr


Förderung zusätzlicher Busverkehre zur Schülerbeförderung zur Verbesserung des Infektionsschutzes in Nordrhein-Westfalen aufgrund der Corona-Pandemie nach den Richtlinien Corona-Schülerverkehr.

  • Träger von Schulen im Sinne des Schulgesetzes
    • Kreise, Städte und Gemeinden
    • Landschaftsverbände
    • Träger von Ersatzschulen
  • Aufgabenträger des ÖPNV mit Ausnahme des SPNV im des § 3 Absatz1 ÖPNVG NRW

Gefördert werden zusätzliche Verstärker- bzw. Einsatzwagenfahrten im ÖPNV (Ziffer 2.1) sowie zusätzliche Fahrten im freigestellten Schülerverkehr parallel zu bereits vorhandenen Angeboten des ÖPNV (Ziffer 2.2). Zudem werden zusätzliche Fahrten im bereits eingerichteten freigestellten Schülerverkehr gefördert, soweit hierdurch bei Ausschöpfung aller Sitzplätze die Nutzung von Stehplätzen vermieden werden kann (Ziffer 2.3).

Gefördert werden jeweils die nachweisbaren Mehrausgaben

  • aus den öffentlichen Dienstleistungsaufträgen nach der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 für zusätzliche Busverkehre im ÖPNV oder
  • aus den jeweiligen neuen oder angepassten vertraglichen Regelungen mit den jeweils beauftragten Verkehrsunternehmen im Freistellungsverkehr
  • Projektförderung
  • Anteilsfinanzierung bis zu einem Umfang von 100 Prozent

Bezirksregierung Köln
Dezernat 25
Zeughausstraße 2-10
50667 Köln

Eine Antragstellung ist bis zum 30.11.2020 möglich.

  • Richtlinien Corona-Schülerverkehr
  • Verwaltungsvorschriften zu § 44 LHO

Zuwendungsvoraussetzung ist eine Erklärung darüber, dass die zusätzlichen Busse bzw. Fahrten über die regulär vorgesehenen Angebote hinausgehen und eine Entlastung im ÖPNV bzw. freigestellten Schülerverkehr zu den Schulanfangs- bzw. -endzeiten darstellen. Die Zuwendungsempfänger sollten bis 31.10.2010, - bei späterer Antragstellung zeitgleich - berichten, welche Maßnahmen zur Entwicklung eines Konzeptes zur Entzerrung der Schülerverkehre ergriffen wurden.

Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Herr Jochheim
  T: (49)0 221-147 3400
  E-Mail schreiben

Frau Keller
  T: (49)0 221-147 2753
  E-Mail schreiben