Frühzeitige Bereitstellung von 3D-Messdaten


Das Befliegungsgebiet der aktuellen Airborne Laserscanning-Erhebung erstreckte sich über die südlichen Regionen von NRW. Die 3D-Messdaten umfassen die Regionen, die von den Starkregenereignissen im Juli 2021 betroffen sind.

Das Befliegungsgebiet der aktuellen Airborne Laserscanning-Erhebung von Geobasis NRW erstreckte sich über die südlichen Regionen von NRW. Die verfügbaren 3D-Messdaten umfassen somit auch Regionen, die von den Starkregenereignissen aus dem Juli 2021 betroffen sind. Für eine schnelle Nutzung der Daten werden diese erstmalig zu einem frühen Produktionszeitpunkt bereitgestellt.

3D-Messdaten sind qualitätsgesicherte 3D-Punktwolken, die das Gelände und die Oberfläche flächendeckend durch unregelmäßig verteilte georeferenzierte Höhenpunkte beschreiben.

Für eine frühzeitige Bereitstellung der Daten werden erstmalig vorläufige 3D-Messdaten (v3DM) zur Verfügung gestellt. Die v3DM stellen ein Zwischenergebnis aus dem Herstellungsprozess der 3D-Messdaten dar und entsprechen dem Qualitätsstandard des Amtlichen deutschen Vermessungswesens noch nicht umfänglich.

Die Daten können u. a. für Simulationen zum Hochwasserschutz, der Lärmausbreitung, für Infrastrukturplanungen, der Visualisierung von Geländeformen oder der Verknüpfung mit weiteren Geofach- und/oder Geobasisdaten verwendet werden.

Blessem

Erftstadt-Blessem – Digitales Geländemodell gerechnet aus den vorläufigen 3D-Messdaten, Punktlücken werden in Gelb dargestellt.

Wohngebiet

Wohngebiet aus den vorläufigen 3D-Messdaten.