Aktuelle Luftbild- und Satellitenbildinformationen


Geobasis NRW stellt flächendeckend aktuelle Bildinformationen bereit: in einem Zyklus von 2 Jahren Luftbilder, deren Orientierungsparameter, daraus abgeleitete Orthophotos und ein kontinuierlich aktualisiertes aus Satellitendaten erstelltes Mosaik.

Orthophoto - Landtag

Aktuelle Luftbildinformationen decken die gesamte Landesfläche von Nordrhein-Westfalen ab. Zur regelmäßigen Erneuerung wird die Landesfläche seit 2006 in einem festen Turnus von 3 Jahren jährlich zu einem Drittel neu aufgenommen. Mit dem Bildflugjahr 2020 wird dieser Zyklus auf 2 Jahre verkürzt.

Seit 2014 werden jeweils für eine Hälfte eines Jahresprogramms digitale Luftbilder in Bildflügen vor und für die andere Hälfte nach beginnender Belaubung aufgenommen. Aktuelle Luftbildinformationen werden in den vier Farbkanälen Rot-Grün-Blau-Nahes Infrarot (RGBI) erfasst.

Die Bodenauflösung, auch als „Ground Sample Distance (GSD)“ bezeichnet, gibt die der Bildelement- (Pixel-)Größe entsprechende Seitenlänge in der Realität an. Seit 2014 sieht der Landesstandard für die Erhebung von Luftbildern eine GSD von 10 cm vor.

Aus diesen Luftbildern abgeleitete Orthophotos des ganzen Landes mit einer GSD von 10 cm können in der Internetanwendung TIM-online in verschiedenen Zoomstufen und mit hoher Detailerkennbarkeit betrachtet werden. Dort und im Portal www.opengeodata.nrw.de des Landes stehen die DOP in Kacheln zum Download bereit.

Ergänzend zu den Orthophotos werden aktuelle optische Satellitendaten des Copernicus Programms bereitgestellt. Die beiden baugleichen Sentinel-2 Satelliten des europäischen Erdbeobachtungsprogramms Copernicus liefern seit 2015 bzw. 2017 kontinuierlich Aufnahmen der Erdoberfläche.

Aus den tagesaktuell vorliegenden Satellitendaten werden wolkenfreie Bereiche zum Dynamischen Mosaik zusammengesetzt. Im Vergleich zum 2-jährigen Befliegungszyklus der Orthophotos wird das Dynamische Mosaik alle 2 - 3 Tage aktualisiert. Die geometrische Auflösung beträgt dabei 10 m.