Regierungsvermessungs-oberinspektoranwärterinnen / Regierungsvermessungs-oberinspektoranwärter (Bewerbungsschluss: 29.02.2020)


Aktuelle Informationen zu dem Ausbildungsangebot und zur Bewerbung finden Sie auf 1. Stellenmarkt NRW | 2. Stellenmarkt NRW | Direkt zum Bewerbungsportal

Nach bestandener Laufbahnprüfung ist eine Übernahme bei der Bezirksregierung Köln mit hoher Wahrscheinlichkeit vorgesehen.

In der Fachrichtung Liegenschaftskataster haben Sie zum Einen die Möglichkeit im Dezernat 31.2 – Katasterwesen – bei der Aufsicht über die im Regierungsbezirk Köln niedergelassenen Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure/-innen und den Katasterbehörden mitzuwirken. Der Schwerpunkt dieser Tätigkeit liegt in der Anwendung von fachbezogenen Rechtsgrundlagen in vermessungstechnischen Fragen. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit in der Abteilung 7 der Bezirksregierung Köln – GEObasis NRW – ansässig in Bonn Bad Godesberg - an den vielseitigen Aufgaben der Landesvermessung mitzuwirken. Hierzu zählen die Schaffung von einheitlichem Raumbezug, topographische Basisinformationssysteme oder die Bereitstellung von Geobasisdaten des Liegenschaftskatasters im dortigen Geodatenzentrum.

In der Fachrichtung Flurbereinigung besteht die Möglichkeit im Dezernat 33 in vermessungstechnischen und planerischen Arbeitsprozessen tätig zu werden. Denkbar sind auch Aufgaben im Rahmen der Abwicklung von Fördermaßnahmen im Bereich der ländlichen Entwicklung und Bodenordnung.

Die Bezirksregierung Köln sucht für die zweite Laufbahngruppe des ersten Einstiegsamtes in der Fachrichtung Liegenschaftskataster qualifizierte Nachwuchskräfte und stellt Diplomingenieure/-innen bzw. Bachelor der Studiengänge Vermessungswesen oder Geoinformatik als Regierungsvermessungsoberinspektoranwärter/-innen in das Beamtenverhältnis auf Widerruf ein.

Die Ausbildung als Regierungsvermessungsoberinspektoranwärter/-in beginnt jeweils zum 1. August eines Jahres und dauert 18 Monate. Im Rahmen dieser Unterweisung erhalten die Anwärter/-innen eine zusätzliche, über das Studium hinausgehende Qualifikation mit dem Ziel, nach erfolgreicher Prüfung die Befähigung für die zweite Laufbahngruppe des ersten Einstiegsamtes zu erlangen. Während der Ausbildung besteht eine monatliche Besoldung in Höhe von rund 1.260 € (Stand: 2019).

Die Ausbildung gliedert sich in praktische Abschnitte, die an unterschiedlichen Einrichtungen zu absolvieren sind und durch mehrwöchige Lehrgänge am Bergischen Studieninstitut in Wuppertal ergänzt werden. Während der Ausbildung sind Abschnitte in einem Katasteramt, bei einer Gemeinde und bei der Bezirksregierung vorgesehen.

Wenn Sie Interesse an der vorgestellten Ausbildung haben, bewerben Sie sich bitte mit folgenden Unterlagen:

  • formloses Bewerbungsschreiben;
  • tabellarischer Lebenslauf;
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses;
  • Kopie des Hochschulabschlusses;
  • gegebenenfalls Kopien von Arbeitszeugnissen seit der Schulentlassung bzw. nach Ende des Studiums;
  • gegebenenfalls Kopie des Schwerbehindertenausweises bzw. des Gleichstellungsbescheides.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:

Bezirksregierung Köln
Dezernat 11.04
Zeughausstraße 2-10
50667 Köln

Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Herr Klein
  T: (49)0 221-147 3587
  E-Mail schreiben

Nur bei Angabe eines Bewerbungsschlusses findet ein aktuelles Bewerbungsverfahren statt. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich auf diese Ausbildungsberufe. Diese Übersicht wird regelmäßig aktualisiert.