10.000 Perspektiven


© Visions-AD/stock.adobe.com

© Visions-AD/stock.adobe.com

Details auf einen Blick

  • Insgesamt können 10.000 Einarbeitungspauschalen beantragt werden
  • Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften mit bis zu 50 Beschäftigten mit Sitz und/oder Betriebsstätte in Nordrhein-Westfalen
  • Es gibt eine einmalige Einarbeitungspauschale von 1.500,00 € pro sozialversicherungspflichtig neu eingestellter Person (wenn zuvor Leistungen nach dem SGB II bezogen wurden oder diese Person langzeitarbeitslos im Sinne des § 18 SGB II war)
  • Beantragung ist frühestens zum 01.03.2022, sechs Monate nach Einstellung ab dem 01.09.2021 möglich
  • Antrag auf Gewährung einer Zuwendung ist schriftlich spätestens bis 31. Dezember 2022 bei der zuständigen Bezirksregierung einzureichen

10.000 Perspektiven für Langzeitarbeitslose schaffen

Neueinstellungen in Zeiten der Pandemie sind für Arbeitgeber:innen oft mit einem hohen Mehraufwand verbunden. In den Unternehmen sind zusätzliche Maßnahmen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz zu ergreifen. Insbesondere die Einstellung und Einarbeitung unter den besonderen Herausforderungen der Pandemie von Personen, die bereits längere Zeit ohne eine Beschäftigung auf dem Arbeitsmarkt waren, stellt gerade kleinere Betriebe vor eine große Herausforderung.

Um diese Hürde abzubauen, soll daher pro Neueinstellung einer Person, die Leistungen nach dem SGB II bezogen hat oder langzeitarbeitslos im Sinne des § 18 SGB II war, eine einmalige Einarbeitungspauschale in Höhe von 1.500,00 € gefördert werden.

Antragstellung für kleine und mittlere Betriebe

Der Antrag auf Gewährung einer Zuwendung für Projekte, die im Regierungsbezirk Köln durchgeführt wurden, ist bis spätestens zum 31.12.2022 schriftlich bei der Bezirksregierung Köln zu stellen. Dazu füllen Sie bitte das untenstehende Antragsformular „Antrag auf Gewährung einer Zuwendung aus Fördermitteln der ESF aus der Förderphase 2014 – 2020“ vollständig aus und fügen alle im Antrag geforderten Erklärungen und Bescheinigungen bei.

Weitere Informationen zum Aufruf finden Sie am Ende dieser Seite unter „Besuchen Sie auch“.

Sollten Sie oder Ihre Mitarbeitenden noch Fragen zur Umsetzung haben, wenden Sie sich gerne an: 10000Perspektiven@mags.nrw.de

Mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW und des Europäischen Sozialfonds